Universität Osnabrück

FB 3, Institut für Sport und Bewegungswissenschaften


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Tage des Sports in der beruflichen Bildung

Heterogenität – Integration – Gesundheit

Wir laden Sie ganz herzlich ein zu den zweiten „Tage(n) des Sports in der beruflichen Bildung“ an der Landesturnschule in Melle!

Unter dem Motto „Heterogenität – Integration – Gesundheit“ sollen im Rahmen der diesjährigen Kongressveranstaltung vom 25. - 26. Oktober 2018 aktuelle Problemstellungen der beruflichen Bildung aufgegriffen und im Hinblick auf ihre Bedeutung für einen von pädagogischen Perspektiven getragenen Sport in dem Rahmen verhandelt werden. Heterogenität der Klientel sowie Differenziertheit der Ausbildungsgänge gilt als ein zentrales Merkmal beruflicher Bildung generell. Auch der Sport tritt im Kontext der beruflichen Bildung in unterschiedlicher Weise in Erscheinung: 

  1. als Sportunterricht und Schulsport an Berufsbildenden Schulen
  2. als Sport im Rahmen von Studium und wissenschaftlicher beruflicher Bildung (z.B. im Rahmen der Lehrerbildung)
  3. als Betriebssport und Element des betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie
  4. als Sport mit mittelbaren Bezügen zur beruflichen Bildung und Arbeit: etwa in „Freizeit“, Zeiten von Erwerbslosigkeit, bei Behinderung sowie im Rentenalter.

In Folge aktueller politischer Debatten um Migration und Integration, Gesundheitsförderung und Inklusion werden bislang entwickelte Bildungsansätze und Vermittlungskonzepte erneut auf den Prüfstand gebracht und kritisch hinterfragt. Die Vorträge, Arbeitskreise, Workshops und Foren im Rahmen der Tage des Sports in der beruflichen Bildung sollen sich mit fachbezogenen Problemstellungen im Kontext von „Heterogenität, Integration, Gesundheit“ in innovativer Absicht, kritisch-konstruktiv, wissenschafts- und praxisbezogen auseinandersetzen. Ein besonderes Augenmerk wird in dem Zusammenhang die Bearbeitung didaktischer Aspekte sowie die Fortführung eines Dialoges zwischen erster und zweiter Phase der Lehrerbildung erfahren.

Wir freuen uns, Sie als aktiven Teilnehmer und Mitwirkenden an der Landesturnschule in Melle begrüßen zu können! Mit der Landesturnschule Melle des Niedersächsischen Turner-Bundes haben wir einen Partner und Veranstaltungsort gewonnen, der bewegungs- und bildungsbezogene Traditionen, Visionen und Innovationen, unter den Perspektiven von Heterogenität, Integration und Gesundheit miteinander verbindet und lebt.

Die Tage des Sports in der beruflichen Bildung bieten einen idealen Raum, in dem engagierte Beteiligte aus verschiedenen Zuständigkeitsbereichen des Sports in der beruflichen Bildung (aus Wissenschaft, Lehrerbildung, Schulpraxis, Verwaltung, Wirtschaft und Politik) sich wis-senschaftsbasiert und praxisorientiert über „Herausforderungen, Ansätze und Projekte des Sports in der beruflichen Bildung“ austauschen und gemeinsam anstrebenswerte Entwicklun-gen, Innovationen diskutieren und ggf. vorbereiten können.

Unser Dank gilt den Partnern und Förderern, die Vieles auf diesem Kongress erst ermöglichen und ermöglicht haben: der Landesturnschule Melle des Niedersächsischen Turner-Bundes (NTB), dem NTB, der Schule für Sport, Gesundheit und Bildung, der Bundesarbeitsgemeinschaft Sport und berufliche Bildung (BAG-SBB), dem Deutschen Sportlehrerverband (DSLV) sowie der Stiftung OASE.

 

 

Prof. Dr. Peter Elflein

Kongressleitung